Spielvereinigung "Eintracht Glas Chemie" Wirges e.V.
Spielvereinigung"Eintracht Glas Chemie" Wirges e.V.

               Berichte / News U14 =

WW-Zeitung vom 14.11.2017 =

 

Spvgg EGC Wirges II - TuS Koblenz II 3:5 (1:3).

Das muntere Toreschießen nahm schon in der zweiten Minute seinen Lauf, wobei sich die Wirgeser nicht verunsichern ließen und munter mitspielten. Pech hatten die Gastgeber, für die Luca Kaiser durch eine feine Einzelaktion zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzte, dass sie auch nach der Pause einen frühen Gegentreffer kassierten. Erst in der Schlussphase verkürzte Carlos Häuser mit seinem Doppelpack. „Doch die Aufholjagd kam zu spät“, sagte der Mannschaftsverantwortliche Eric Fasel. 0:1 Ammar Cisse Zakari (2.), 0:2 Tom Weis (19.), 1:2 Luca Kaiser (22.), 1:3 Tom Weis (30.), 1:4 Kalle Bäuml (41.), 1:5 Paul Bermel (59.), 2:5, 3:5 Carlos Heuser (60., 66.).

WW-Zeitung vom 07.11.2017 =

 

JSG Wittlich - Spvgg EGC Wirges 6:0 (2:0).

Die Gäste standen tief und machten dem Tabellenzweiten das Leben schwer. „Kämpferisch war das richtig gut“, lobte der Wirgeser Mannschaftsverantwortliche Eric Fasel, für den das 2:0 kurz vor der Pause der Knackpunkt war. „Der Ball war schon aus, wurde aber zurück in den Strafraum gespielt, wo ein Stürmer ihn ins leere Tor schoss. Das 3:0 kurz nach der Pause spielte Wittlich natürlich auch in die Karten.“ Tore: 1:0 Bastian Schmitz (13.), 2:0 Nico Knötgen (35.+2), 3:0 Ömer Kenan Yavuz (43.), 4:0 Maximilian Uhlig (59.), 5:0 Timo Eifel (65.), 6:0 Noel Rößler (67.).

WW-Zeitung vom 02.11.2017 =

 

Spvgg EGC Wirges II - JSG Immendorf 0:4 (0:1).

Die jungen Wirgeser legten munter los und kamen unter anderem zu einem Lattentreffer, dann ergriff aber nach und nach immer mehr das Team aus Immendorf die Initiative und bestimmte das Geschehen. „Alle Tore wurden leider durch individuelle Fehler unserer Abwehr zugelassen“, sagte Eric Fasel, der Wirgeser Mannschaftsverantwortliche. „Das Ergebnis ist aus unserer Sicht um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen. Aber insgesamt geht der Immendorfer Sieg auf jeden Fall in Ordnung.“

WW-Zeitung vom 24.10.2017 =

 

TuS Mosella Schweich - Spvgg EGC Wirges II 2:1 (2:0).

„Leider hat es unser junges Team versäumt, dem mit einem Sieg, der möglich gewesen wäre, in der Tabelle einen großen Schritt nach vorne zu machen“, sagte Eric Fasel, der Wirgeser Mannschaftsverantwortliche. Knackpunkt war die erste Hälfte des Spiels. Nach einer ganzen Serie an gefährlichen Eckbällen landete leider einer in der 20. Minute beim am zweiten Pfosten freistehenden Noah Bastian Emmes, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Die zu großen Räume im Mittelfeld nutzte Schweich unmittelbar vor der Pause noch zum 2:0 durch Paul Müller.

Nach dem Wechsel steigerte sich Wirges, nahm die Zweikämpfe an und kam zu Chancen. In der 52. Minute brachte Luca Kaiser eine präzise Flanke vors Tor, die Edmund Zhushi verwertete. Eine weitere Großchance, die den nun verdienten Ausgleich gebracht hätte, blieb wenig später ungenutzt.

WW-Zeitung vom 17.10.2017 =

 

Spvgg EGC Wirges II - SG Andernach 4:2 (1:1).

Unter ihrem neuen Trainer Alexander Weiskopf, der die Mannschaft spielerisch und kämpferisch gut eingestellt hatte, gelang den Wirgesern endlich der erste Saisonsieg. Sie ließen sich von einem 0:1-Rückstand aus der 26. Minute durch Mustafa Tokur nicht entmutigen und glichen nur zwei Minuten später durch Marlon Leidenbach aus. In der zweiten Halbzeit war das EGC-Team deutlich stärker und handlungsschneller und erzielte folgerichtig, teils durch schöne Kombinationen, auch die Tore durch Leidenbach (41.) und Jannis Pfau (44., 65.), wobei der Treffer zum 4:1 ein direkt verwandelter Freistoß war. In der Schlussminute nutzte Andernachs Julian Schmidgen einen Wirgeser Ballverlust im Strafraum zum 4:2.

WW-Zeitung vom 02.10.2017 =

 

FC Metternich - Spvgg EGC Wirges II 1:0 (1:0).

Im Kellerduell der Rheinlandliga sollte der Knoten bei der EGC-Reserve platzen, letztlich gab's aber nicht die ersehnten Punkte zwei bis vier. Die holten sich die Metternicher, die bis dato gleichauf mit Wirges am Tabellenende gestanden hatten. Die Gäste zeigten sich vom Anpfiff weg hellwach und nutzten schon nach wenigen Sekunden den ersten Angriff, um in Führung zu gehen. „Danach spielten zwei total verunsicherte Teams gegeneinander“, sagte Eric Fasel, der Mannschaftsverantwortliche der Wirgeser. „Das war bei schlechtem Wetter kein ansehnliches Spiel.“

WW-Zeitung vom 26.09.2017 =

 

Spvgg EGC Wirges II - JFV Rhein-Hunsrück 1:7 (0:2).

Die Rollen seien bereits vor dem Spiel klar verteilt gewesen, meinte Eric Fasel: „Ein Kandidat auf die Meisterschaft spielte gegen einen Kandidaten, der die Klasse halten möchte. Ein reines 2003er-Team spielte gegen ein 2004er-Team.“ Bis zur 26. Minute hielten Abwehr und EGC-Torwart Niclas Fasel die Null, dann brach der Bann. Für den „Ehrentreffer“ der Gastgeber sorgte Luca Kaiser nach schöner Vorarbeit über die rechte Seite von Carlos Heuser. Tore: 0:1 Tom Kuhn (26.), 0:2, 0:3 Jannik Gärtner (33., 36.), 0:4 Leon Wilki (42.), 0:5 Louis Männchen (43.), 0:6 Leon Wilki (50., Foulelfmeter), 1:6 Luca Kaiser (53.), Lauro Männchen (61.).

WW-Zeitung vom 19.09.2017 =

 

JFV Hunsrückhöhe Morbach - Spvgg EGC Wirges II 7:0 (4:0).

Mit dem einfach strukturierten Spiel der Gastgeber, die mit langen Bällen nach vorne agierten, kamen die Wirgeser nicht zurecht. „Fußballerisch war es ganz schwach von Morbach. Aber drei Gegentreffer nach Standards und vier Geschenke – das ist zu wenig für die Rheinlandliga“, sagte Eric Fasel. „Fußballerisch sah das bei uns teilweise schön aus, wir waren jedoch ohne Durchschlagskraft nach vorne.“

WW-Zeitung vom 12.09.2017 =

 

Spvgg EGC Wirges II - TuS Mayen 1:1 (0:1).

Wirges verpasste es, sich mit einem Sieg für die gute Leistung zu belohnen. Mayen agierte sehr defensiv und setzte auf Konter – einer führte in der 22. Minute zum 0:1, als Idriz Luma den Ball ins eigene Tor abfälschte. In der 65. Minute musste sich der ansonsten starke Mayener Torwart geschlagen geben, als ein Pass von Cedric Höber bei Eren Bulut landete. Seinen Schuss konnte der Schlussmann lediglich zur Seite abklatschen, wo Yannik Sand lauerte und zum Ausgleich traf.

WW-Zeitung vom 05.09.2017 =

 

JSG Asbach - Spvgg EGC Wirges II 4:0 (1:0). Auch im dritten Anlauf gab es für die junge Wirgeser Mannschaft nichts zu erben. Gastgeber Asbach ging in der 25. Minute in Führung und legte dann kontinuierlich nach (41., 67., 70.). „Spielerisch können wir ganz gut mithalten, was das Körperliche und die Abgeklärtheit angeht, zahlen wir noch Lehrgeld“, sagte Eric Fasel. Was Mut für die kommenden Aufgaben macht: Gut 20 Minuten waren die Gäste das aktivere und auch ein wenig bessere Team, auch Chancen wie ein Pfostenschuss in der 8. Minute standen in dieser Phase zu Buche. Der jüngere Jahrgang des Regionalligisten machte dem Aufsteiger aus Asbach und Buchholz das Leben durch gutes Pressing schwer. JSG-Trainer Patrick Kozauer erkannte das äußerst fair an. Doch als in der 25. Minute Robin Nehls zielgenau in den gegnerischen Strafraum stürmte und die Führung erzielte, war der Bann gebrochen. David Keune legte kurz nach dem Wiederbeginn nach, als ein Distanzschuss nur abgeklatscht wurde und Keune keine Mühe hatte, den Ball im Tor unterzubringen. In der Folge sahen die Zuschauer eine überlegene JSG. Die Wirgeser wehrten sich, wurden in den Schlussminuten aber noch zweimal überlaufen. Manuel Buda und der starke Keune erhöhten auf 4:0.

WW-Zeitung vom 29.08.2017 =

 

Eintracht Trier II - Spvgg EGC Wirges II 3:1 (0:1). Gegen die gleichaltrigen Trierer, die ebenfalls den jüngeren Jahrgang einsetzten, rechnete sich Wirges durchaus Chancen aus, das Spiel eng zu gestalten. Dass diese Einschätzung nicht unrealistisch war, zeigten die ersten 35 Minuten. Das Spiel war kaum richtig in Gang, da brachte Carlos Heuser die Westerwälder schon in Führung (3.). „Und auch danach gestaltete unsere Mannschaft das Geschehen absolut ausgeglichen“, sagte Eric Fasel. Umso bitterer war der Beginn nach der Pause. Binnen sieben Minuten wendeten die Trierer das Blatt und machten nach einem Abwehrfehler und durch eine Bogenlampe, die sich hinter den Torwart senkte, aus dem 0:1 ein 2:1. „Wir haben probiert, weiter dagegenzuhalten, doch das war sehr schwer“, meinte Fasel. In der Schlussphase machte Trier mit dem dritten Treffer alles klar.

WW-Zeitung vom 22.08.2017 =

 

C-Jugend, Rheinlandliga

Spvgg EGC Wirges II - JSG Oberwinter 1:4 (0:2).

Vor dem jüngeren Jahrgang der EGC Wirges liegt die schwere Aufgabe, sich gegen überwiegend ältere und körperlich überlegene Gegner zu behaupten. „Das wird ein Lernprozess“, sagt der Mannschaftsverantwortliche Eric Fasel. „Doch kämpferisch haben die Jungs das schon gut gemacht und auch gezeigt, dass sie spielerisch mithalten können.“ Nach gutem Beginn der Wirgeser ging Oberwinter aus stark abseitsverdächtiger Position in Führung (23.), legte dann per Fallrückzieher nach (26.) und erhöhte nach dem Wechsel auf 0:4 (40., 50.), ehe Yannik Sand den verdienten „Ehrentreffer“ markierte. Marco Rosbach

Spvgg. EGC Wirges
Theodor-Heuss-Ring 2
56422 Wirges

 

Postanschrift

Spvgg. EGC Wirges

Postfach 1131

56418 Wirges

Kontakte

Bitte sehen Sie unter "Mannschaften" nach

E-Mail: vorstand@egc-wirges.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SpVgg EGC Wirges